Schutz vor Strahlung

„Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.“ Sebastian Kneipp

Krankheit im Sinne des Symptoms ist niemals die Ursache, sondern immer nur die notwendige (!) Reaktion des Körpers auf schädigende Einflüsse. Krankheiten können abgewendet werden, wenn wir Körper, Geist und Seele das geben, was sie brauchen und zugleich störende Einflüsse minimieren.

Krankheit entsteht, wenn das labile Gleichgewicht im menschlichen Stoffwechsel aus der Balance gerät und in der Folge eine Zellstoffentgleisung und Stagnation entsteht.

Folgendes sind unserer Meinung nach die grössten Störfaktoren in der heutigen Zivilisation:

  • Ernährungsfehler (inkl. Wasser)
  • Bewegungsarmut
  • Elektrosmog
  • Fehlendes Urvertrauen und Sinnhaftigkeit im Leben

Heute widmen wir uns dem Elektrosmog. Damit sind technisch erzeugte Felder (elektrisch, magnetisch und elektromagnetisch) gemeint, welche einen Einfluss auf das biologische System des Menschen haben. Quellen von Elektrosmog sind z.B. Hausstrom, Mobilfunk, WLAN, Radar, usw.

In einem gesunden Körper kommunizieren alle Zellen mittels feinster elektrischer Impulse (50 mV=tausendstel Volt) in einer natürlichen Ordnung. Störschwingungen haben weitreichende Folgen auf unseren Organismus. Nachfolgend sind die wichtigsten zusammenfassend aufgeführt:

Blut: Die magnetische Eigenschaft des Blutes wird durch elektromagnetische Einflüsse verändert; Geldrollenbildung (Verklumpung der roten Blutkörperchen), verschlechterte Durchblutung und somit schlechtere Sauerstoffversorgung der Organe und des gesamten Körpers sind die Folge.

Quelle: Radiation from wireless technology affects the blood, the heart, and the autonomic nervous system – PubMed (nih.gov)

Immunsystem: Dieses wird durch die Beeinflussung des Gleichgewichts von Parasympathikus – Sympathikus gestört, weil das Abwehrsystem aufgrund des ständigen Angriffs der technischen Strahlung überfordert ist.

Quelle: Disturbance of the immune system by electromagnetic fields – A potentially underlying cause for cellular damage and tissue repair reduction which could lead to disease and impairment – PubMed (nih.gov)

Calcifizierung der Zelle: Elektromagnetische Felder (>3000 Hz) erhöhen gemäss wissenschaftlicher Erkenntnis das intrazelluläre Ca2+, was die Einschleusung von Viren in die Zelle erleichtert und so den Krankheitsverlauf beeinflusst.

Quelle: Electromagnetic field effects on cells of the immune system: the role of calcium signaling1 (Wiley.com)

Oxidativer Stress: Esmog führt zur Bildung von freien Radikalen. Um diesen oxidativen Stress wieder zu neutralisieren, verbraucht der Körper viel körpereigenes Glutathion (Antioxidans), was schlussendlich zu Mineralstoff-/Vitaminmangel führen kann.

Quelle: The link between radio frequencies emitted from wireless technologies and oxidative stress – PubMed (nih.gov)

Schlaf: Die Funktion der Zirbeldrüse und in der Folge davon die Melatoninausschüttung wird vermindert, damit der Schlaf-/Wachrhythmus beeinflusst. Mangelnde Regeneration und Erschöpfung ist die Konsequenz.

Blut-/Hirnschranke: Die Blut-/Hirnschranke ist ein spezieller Filter in den Blutgefässen des Gehirns, der verhindert, dass gefährliche Chemikalien in das empfindliche Gewebe des Gehirns gelangen und DNS-Strukturen aufbrechen. Nahfeldstrahlung ist in der Lage, diese Barriere zu überwinden, sodass giftige Chemikalien ungehindert ins Hirn eindringen können. Dies ist zusammen mit den industriellen «Umweltgiften», wohl einer der wichtigsten Gründe für die steigende Anzahl an Demenz / Alzheimererkrankungen.

Nebst dem künstlichen Esmog gibt es auch noch viele weitere natürliche Strahlungen (terrestrisch, kosmisch). Aber im Gegensatz zum Esmog brauchen wir diese natürlichen Strahlungen zum Überleben, weil unser Körper letztendlich ein Teil des sensiblen kosmischen Gleichgewichts und ständig im Austausch mit seiner „Umwelt“ ist. Trotzdem kann auch eine natürliche Strahlung, z.B. eine Wasserader unter dem Bett, sich negativ auf die Gesundheit auswirken. Einer Abschirmung (Korkmatten, Silberfadenbaldachin, usw.) rate ich aufgrund der Wichtigkeit für das menschliche System dringend ab. Mehr dazu aber in einem anderen Beitrag.

Was können Sie tun?

Wir haben ein Merkblatt erstellt, wie Sie die Strahlungsbelastung einfach und sofort drastisch reduzieren können, ohne finanziellen Aufwand. Wenn Sie Interesse haben, kontaktieren Sie uns via Mail oder Kontaktformular und wir schicken Ihnen das Dokument kostenfrei zu.

Weiter empfehlen wir, die Widerstandsfähigkeit des Körpers mit folgenden Tipps zu erhöhen:

  • Biologische und möglichst unverarbeitete Lebensmittel konsumieren
  • Viel Rohkost
  • Quellfrisches Wasser
  • Vielseitige Bewegung
  • Zeit in der Natur verbringen
  • Persönliche Sinnfindung und Freude

Der Körper ist ein Wunderwerk, weshalb mit dem nötigen Handwerkszeug und Wissen trotz der grossen Belastung durch die Industrialisierung ein Leben in Gesundheit möglich ist. Fakt ist jedoch, dass Sie selber etwas dafür tun müssen.

„Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.“ Arthur Schopenhauer (1788 -1860)